jeppe-hein--modified-social-bench-7--2005_55.jpg
Calypso

Calypso61

Im Freilichtmuseum Hessenpark sind drei für „Blickachsen 11“ im großen Format angefertigte Bronzen des Kanadiers Jean Y. Klein zu sehen. Wie seine im Bad Homburger Kurpark ausgestellte „Hirtin“, verweist die Arbeit „Pastoral“ durch ihren Titel auf die lange Tradition der Darstellung ländlich-idyllischer Motive. Das Sujet der Eule verbindet die Skulptur außerdem mit der griechischen Mythologie: Der Vogel ist das Attribut der weisen Göttin Athene, die unter anderem als Schutzgöttin der Handwerker galt. Im Hessenpark, in dem die historische Handwerkskunst einen großen Stellenwert einnimmt, entwickelt die Bronze daher eine ganz eigene Bedeutung. Jean Y. Klein, der heute in Berlin und auf der griechischen Halbinsel Peloponnes lebt und arbeitet, zitiert auch in seinen plastischen Gestaltungen der Nymphe „Calypso“ und des geflügelten Pferdes „Pegasus“ Figuren der griechischen Sagenwelt und setzt sich mit menschlichen und tierischen Formen auseinander. Gleichwohl sind seine Werke nicht rein realistisch oder naturalistisch gearbeitet. Vielmehr entwickelt Klein in seinen abstrahierten Figuren mit der grob behauenen Oberfläche eine charakteristische Formensprache, die zwischen Andeutung und klarer Definition changiert und die antiken Motive dabei in die Gegenwart überführt.

Künstler Jean Y. Klein
Erstellungsjahr 2017
Technik Bronze, 1/3
Maße 295 x 130 x 100 cm
ausgestellt in Blickachsen 11, Hessenpark

Kunstwerke von Jean Y. Klein