jeppe-hein--modified-social-bench-7--2005_55.jpg
Kreisgruppe

Kreisgruppe1

Einer der maßgeblichen Bildhauer zeitgenössischer Skulptur ist bei den „Blickachsen 11“ gleich zweimal vertreten: im Bad Homburger Kurpark und im Kronberger Park Schloss Friedrichs­hof. Der griechisch-österreichische Künstler Joannis Avramidis studierte an der Wiener Kunstakademie Malerei und Bildhauerei, unter anderem bei Fritz Wotruba, von dem bei „Blickachsen 11“ ebenfalls zwei Werke zu sehen sind. Zeit seines Lebens setzte sich Avramidis mit dem menschlichen Körper auseinander, dessen Konturen er abstrahierte und den er in seinen minimierten Grundstrukturen bildhauerisch facettenreich bearbeitete. Seine in Bad Homburg ausgestellte Arbeit „Kreisgruppe“ ist aus Bronze gegossen und zeigt zahlreiche Figuren, die dicht zusammengerückt eine kompakte Gruppe bilden. Ihre Gesichter weisen zur Mitte des Kreises, wie die angedeuteten Umrisse ihrer Körper erahnen lassen. Die blockhafte Form der Skulptur und die nach innen ausgerichteten Figuren unterstreichen die Zusammengehörigkeit und Einheit der einzelnen Gestalten, die nicht in ihrer Individualität hervortreten, sondern sich in die Gemeinschaft der „Kreisgruppe“ einfügen. Die schmalen Silhouetten der einzelnen Körper verleihen der Bronze trotz ihrer Größe Grazilität und eine gewisse Zartheit.

Erstellungsjahr 1963/1980
Technik Bronze, Ex. 1/3
Maße 200 x 190 x 190 cm
ausgestellt in Blickachsen 11, Bad Homburg

Kunstwerke von Joannis Avramidis